Hecke vor der Kirche

Posted by Gemeinde Großenwörden (offermann) on [PUBL_DATE]
Aktuell >>

Unser Diakon, Herr Kühn, regte während der Bürgerfragestunde am 08.10.2008 an, das Gelände vor der Kirche so zu belassen, wie es jetzt ist und nicht, wie in der Planung vorgesehen, wieder eine Hecke zu pflanzen. Seitens des Gemeinderates, der während der Bauausschusssitzung bereits kontrovers über eben dieses Thema diskutierte, wurde wohlwollende Prüfung zugesagt. Grundsätzlich muss natürlich zunächst erfragt werden, ob nicht Fördermittel, die die Gemeinde im Rahmen des Dorferneuerungsprogrammes erhalten hat, zurückgezahlt werden müssten, sollte stark von der Planung abgewichen werden. Ist dies der Fall, wird die Gemeinde -wie geplant- eine Hecke pflanzen lassen. Ziel des Plans war aber ja, eine größere Offenheit des Platzes vor dem Großenwördener Hof und freie Sicht auf die Deckstelle zu erreichen, so dass die Entscheidung der GLL (Behörden für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften) völlig offen erscheint.

Die ursprüngliche Hecke vor der Kirche "gehörte" zum Gehweg und somit zur Gemeinde, genau wie die ursprüngliche Hecke um das Ehrenmal, welches sich zwar auf dem Grund und Boden der Kirche befindet, aber in der Nutzung der Gemeinde steht. Von daher waren diese Maßnahmen förderfähig. Dies galt nicht für die neu angelegten Wege zur Kirche. Diese musste die Kirchengemeinde in voller Höhe selbst finanzieren, da Kirchengemeinden keine Fördermittel im Rahmen der Dorferneuerung beantragen können.

Last changed: 08.11.2008 at 12:09

Back