Es geht voran am Anleger

Posted by Gemeinde Großenwörden (offermann) on [PUBL_DATE]
Aktuell >>


Für Mai geordert: Brauerei-Ballon

Am Mittwochabend tagte in Großenwörden - bereits zum drittenmal - ein Kreis von rund 20 Aktivbürgern, um für Anfang Mai ein großes Fest zur Einweihung des neuen Wohnmobilplatzes und des neuen Fahrgastschiff-Anlegers sowie eines TSV-Bootsanlegers vorzubereiten.

Die Gemeinde Großenwörden plant für den 07. Mai einen Festakt zur Einweihung des neuen Anlegers. (Wenn diesmal alles glatt läuft ist, so SG-Bürgermeister Falcke, damit zu rechnen, dass der Anleger Anfang April im Wasser liegt). Die Wirtin des Großenwördener Hofes, Marion Driller hat zu diesem Fest bei der Brauerei einen Heißluftballon-Besuch angeschoben. Eine  Festmeile mit Tortenzelt, Wurstbude und Getränkestände werden die Gäste und die Teilnehmer einer Geschwaderfahrt aus Nachbarhäfen herzlich willkommen heißen.


Powert fürs Dorf: Bürgermeister Witt (M.)

In Anwesenheit von Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falke, der das Dorf-Projekt mit viel Liebe, Rat und Tat begleitet, von Bürgermeister Bernhard Witt und Altbürgermeister Erich Kahrs berichtete Architekt Jens Lüneberg als Versammlungsleiter von einer Vielzahl erfolgreicher Entwicklungen in unserem Dorf: Die Sportfischer planen zwei Ausgabestellen für Gäste-Angelkarten, die Tankstelle von Holten plant die Einrichtung eines Fahrradverleihs, sowie eines Bootsbenzin-Services, der ein Alleinstellungsmerkmal des Anlegers Großenwördens am Unterlauf der Oste darstellen wird, da nur in Großenwörden eine Tankstelle bequem zu Fuß vom Anleger zu erreichen sein wird.
Bereits im vergangenen Jahr wurde von der Gemeinde Drochtersen nach Anregung unseres Bürgermeisters und Altbürgermeisters Erich Kahrs durch viel Eigeninitiative des Hüller Ratsmitgliedes Günther Andreas ein Wander-/Radweg fertiggestellt, der Großenwörden und Niederhüll miteinander verbindet.
Erste Spenden - darunter Ruhebänke vom Ex-Ratsherrn und Ostepreisträger Dietrich Meyn - sind zugesagt.


Wirtin Driller, TSV-Chef Schlichtmann

Gastronomin Marion Driller ("Großenwördener Hof") und Partner Jens Luhrmann organisieren - sofern die Wetterbedingungen stimmen - den Besuch eines Brauerei-Heißluftballons. Hincke Nimmert vom Reitsportverein hat Schiff/Planwagen-Angebote angedacht. TSV-Vorsitzender Reinhard Schlichtmann berichtete über den soeben erfolgten Kauf eines zusätzlichen Vereinsanlegers für Sportboote und über die bevorstehende Gründung einer TSV-Wassersportsparte (Rudern und mehr), in der auch Mitglieder anderer Sportvereine aus der Samtgemeinde Himmelpforten willkommen sind.

In Satzungs- und Finanzierungsfragen, lobte Schlichtmann, seien die Sportkameraden Dieter Dede und Eddy Uhtenwoldt von der Seglergemeinschaft Oberndorf (SGO) außerordentlich "offen, freundlich und kollegial" behilflich.


Projektförderer Falke (l.), Lüneberg (M.)

Unterstützung für ihre Mitgliedsgemeinde Großenwörden sagten auch Vorstandsvertreter der AG Osteland zu, die das große Stationsschild für den Mocambo-Anleger beisteuert und das Dorf im neuen Oste-Hafenführer 2011 ihres Blauen Netzes Oste und in einem geplanten Oste-Wohnmobilführer propagieren will. Außerdem wird das Info-Projekt "Gelbe Welle" der Metropolregion Hamburg unterstützt, dessen Federführung für die Osteregion bei der Gemeinde Oberndorf und der Samtgemeinde Am Dobrock liegen.

Mocambo-Käpt'n Caspar Bingemer hat bereits am vorigen Wochenende, bei der jüngsten Sitzung des Blauen Netzes,  angekündigt, Großenwörden in sein Programm "Wandern und Schippern 2011" einzubeziehen.

Architekt Lüneberg denkt noch ein Stück weiter: Ihm schweben mittelfristig ein Boots- und Klubhaus ("zwei übereinander gestellte Container) am Deich und ein Naturerlebnis-Aussichtsturm mit Blick auf den idyllischen Ostebogen vor.

Fotos: Herforder Brauerei/Jochen Bölsche

Last changed: 15.01.2011 at 12:47

Back